Werder Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs sieht die Chancen der Norddeutschen auf einen Europa-League-Platz als machbar an.

Im Interview mit SPORT1 sagte Allofs, dass die Qualifikation für die Champions League für den Bundesligisten derzeit kein Thema sei. "Zehn Punkte Abstand, das ist ein Wort", meinte Allofs über den Abstand zu Bayer Leverkusen, die mit 29 Punkten momentan auf Tabellenplatz drei rangieren.

Das Verhältnis zwischen Trainer Thomas Schaaf und der Mannschaft bezeichnete er als "gut", die Trainerfrage "stellt sich nicht".

Um Abwehrchef Per Mertesacker, dessen Vertrag 2012 endet, wollen sich die Norddeutschen stark bemühen. Der Abgang von Stürmer Hugo Almeida wird nach Einschätzung von Allofs dagegen immer wahrscheinlicher.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel