Christian Seifert bleibt bis 2014 Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga (DFL).

Der Ende Juli 2013 auslaufende Kontrakt von Seifert wurde am Dienstag vom Aufsichtsrat vorzeitig um ein Jahr verlängert, da Vertragsgespräche mit dem DFL-Chef ansonsten in die Vergabe der TV-Rechte ab der Saison 2013/2014 gefallen wären.

"Ich freue mich sehr über das in mich gesetzte Vertrauen", sagte Seifert nach der turnusmäßigen Sitzung des Ligaverbandes in Frankfurt/Main.

Weiterhin teilte die DFL mit, dass die Ausschreibung der internationalen und nationalen Medienrechte an der Fußball-Bundesliga ab der Saison 2013/2014 bis spätestens Mai 2012 abgeschlossen sein soll.

"Wir werden bereits im Jahr 2011 eine Marktbefragung durchführen. Ziel wird sein, die Medienrechte schon im Mai 2012 zu vergeben. Damit würde für die Erst- und Zweitligisten Klarheit bei den Medienrechten herrschen, deutlich bevor der aktuelle Vertrag ausläuft", sagte Seifert.

Aktuell belaufen sich aus dem bis zum Ende der Spielzeit 2012/2013 laufenden Vertrag die nationalen Medienerlöse auf rund 412 Millionen Euro per annum. Dazu kommen 38 Millionen Euro aus der Auslandsvermarktung.

Während die Erlöse aus den nationalen Medienrechten ab der Saison 2013/2014 nur schwer zu steigern sein werden, erhofft sich Liga-Boss Reinhard Rauball vor allem auf dem internationalen Markt weitere Umsatzsteigerungen. "Es gibt konkrete Anhaltspunkte, dass wir unsere Auslandserlöse noch signifikant steigern können", sagte der Präsident von Bundesliga-Herbstmeister Borussia Dortmund.

Ausserdem schreibt der Fußball-Ligaverband mit 524 Millionen Euro Umsatz und 2,1 Millionen Euro Gewinn weiter schwarze Zahlen und trotzt damit weiter der internationalen Wirtschaftskrise.

"Der größte Umsatzbringer sind die nationalen Medienerlöse in Höhe von 412 Millionen Euro. Vor allem im Ausland sind wir mit Einnahmen in Höhe von 38 Millionen Euro im Vergleich zu den vergangenen Jahren sehr erfolgreich", sagte Ligaverbands-Präsident Reinhard Rauball nach einer turnusmäßigen Sitzung des Ligaverbandes am Dienstag in Frankfurt/Main.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel