Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro belegt.

Nach Ende des Spiels um den DFB-Pokal zwischen Kickers Offenbach und dem BVB (4:2 im Elfmeterschießen) am 27. Oktober wurde im Dortmunder Zuschauerblock ein Bengalisches Feuer gezündet.

Wie es in einer DFB-Mitteilung hieß, war darüber hinaus "ein lauter Knall aus dem Gästeblock zu vernehmen".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel