Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger hat sich vor dem Champions-League-Spiel gegen den FC Basel kritisch über die Defensive der Münchner geäußert.

"Natürlich ist der ein oder andere im Formtief, das ist offensichtlich. Im letzten Jahr hatten wir aber die beste Abwehr der Bundesliga, da sollten wir jetzt nicht alles in Schutt und Asche reden. In der Situation, in der wir uns in der Bundesliga befinden und wie wir die Spiele verlieren, ist aber gewisse Kritik berechtigt", sagte Nerlinger gegenüber SPORT1.

Mögliche Neuzugänge zur Winterpause kann es beim Rekordmeister durchaus geben: "Wir sondieren den Markt und werden uns in den nächsten Tagen noch einmal zusammensetzen. Eine Tendenz gibt es aber nicht", so der Sportdirektor.

In der Offensive allerdings sieht Nerlinger keinen Handlungsbedarf, da seine Münchner im Angriff "erstklassig besetzt" sind.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel