Der 1. FC Nürnberg kann beim Auswärtsspiel am Samstag bei 1899 Hoffenheim wieder auf Maik Frantz zurückgreifen.

Der Offensivspieler hat eine Magen-Darmerkrankung überwunden, wegen der er zuletzt gegen Borussia Dortmund (0:2) ausgefallen war. Club-Trainer Dieter Hecking legte sich bereits fest, dass Frantz in die Startformation zurückkehren wird.

Auch Juri Judt und Robert Mak mussten in dieser Woche wegen Magen- und Darmproblemen im Training kürzer treten, stehen in Hoffenheim aber zur Verfügung.

Nach wie vor fehlen die schon länger Verletzten Per Nilsson und Albert Bunjaku sowie der rotgesperrte Javier Pinola, der zum Abschluss der Vorrunde gegen Hannover 96 am 18. Dezember aber wieder spielberechtigt ist.

Der 1. FCN hat die vergangenen vier Spiele verloren. Hecking befürchtet aber "keine Auswirkungen auf unser Spiel. Wir dürfen uns jetzt nicht verrückt machen lassen, sondern müssen mehr Überzeugung und Durchschlagskraft entwickeln. Wir dürfen nicht auf die nächste Niederlage warten", verdeutlichte der Club-Trainer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel