Die Torhüter-Personalie beim FC Bayern für die nächste Saison soll nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" bereits geklärt sein.

Schalke-Keeper Manuel Neuer soll im Sommer zum FC Bayern wechseln. Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger bestätigte im Bayern-Magazin bereits, dass das gescheiterte "Experiment mit Michael Rensing" zum Nachdenken bei den Verantwortlichen geführt hat.

"Deshalb müssen wir uns umso intensivere Gedanken machen, wie es weitergeht", erklärte Nerlinger und lobte zudem Neuer.

Torwart-Talent Thomas Kraft soll seinen Abschied vom deutschen Rekordmeister bereits angekündigt haben, sollte Nationaltorhüter Neuer in der kommenden Saison von Schalke 04 an die Isar wechseln: "Wenn Neuer kommt, dann gehe ich. Es macht ja dann keinen Sinn", sagte der 22-Jährige der Münchner "tz".

Mit der Rolle als Reservist werde er sich nicht zufrieden geben. "Ich habe gesagt, ich möchte spielen", wurde Kraft von der Zeitung weiter zitiert.

Allerdings bestand Kraft in einem Gespräch mit Trainer Louis van Gaal offenbar darauf, dass seine Worte falsch wiedergegeben worden seien.

"Ich habe ihn gefragt, und er sagte, dass er das nicht gesagt hat. Das passiert mir auch immer wieder mit den Medien", sagte der Coach.

Von seinen Fähigkeiten ist Kraft jedenfalls überzeugt: "Ich bin nicht Michael Rensing."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel