Roman Weidenfeller muss bei Borussia Dortmund anscheinend um einen neuen Vertrag zittern. Wie die "Bild" berichtet, sind die Verhandlungen zwischen dem Keeper und der Klubführung erst einmal auf Eis gelegt.

Zumindest vorerst. Der bislang letzte Meinungsaustausch zwischen beiden Parteien liegt schon mehrere Wochen zurück.

"Seitdem", bestätigt Sportdirektor Michael Zorc, "hat es noch keine weiteren Gespräche gegeben." Angeblich sind die Leistungen der 28-Jährigen derzeit nicht gut genug.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel