Schalke 04 hat seinen Aufwärtstrend fortgesetzt und einen großen Sprung ins Mittelfeld der Bundesliga gemacht. Die Mannschaft von Trainer Felix Magath gewann zum Abschluss des vorletzten Spieltags vor der Winterpause mit 1:0 (1:0) beim FSV Mainz 05 und kletterte durch den dritten Sieg innerhalb von acht Tagen in der Tabelle um fünf Ränge bis auf Platz zehn.

Mainz ist nach der Niederlage im 50. Spiel von Thomas Tuchel als FSV-Trainer nur noch Vierter. Jefferson Farfan sorgte nach einer halben Stunde mit seinem zweiten Saisontor für den entscheidenden Treffer. Nationaltorhüter Manuel Neuer rettete mit einem gehaltenen Foulelfmeter gegen Andre Schürrle (73.) den Sieg.

Den Nachschuss von Adam Szalai lenkte Christoph Metzelder an die Unterkante der Latte. Auch Schalke hatte zuvor einen Strafstoß vergeben. Nach einem Foul von Christian Fuchs an Farfan setzte Klaas-Jan Huntelaar den Ball an den linken Pfosten (8.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel