Hertha BSC Berlin hat den höchsten Gewinn seit dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga im Jahr 1997 vermeldet.

Der Klub hat im Geschäftsjahr vom 1. Juli 2007 bis zum 30. Juni 2008 nach Steuern ein Plus von fünf Millionen Euro erwirtschaftet. Die Summe wurde zum Teil in den Abbau der Verbindlichkeiten gesteckt, die jetzt 28,96 Mio. Euro betragen - nach 46,78 Mio. Euro im Vorjahr.

"Das Ergebnis zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und stellt eine gute Basis für die Entwicklung des Vereins dar", so Hertha-Geschäftsführer Ingo Schiller.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel