Am Tag nach dem Aus von Spitzenreiter Borussia Dortmund in der Gruppenphase der Europa League befand sich die BVB-Aktie auf Talfahrt.

Der Anteilsschein des einzigen börsennotierten Fußballvereins in Deutschland verlor auf dem Frankfurter Parkett bis zum frühen Nachmittag rund elf Prozent an Wert und notierte bei hohen Umsätzen bei rund 2,55 Euro. Am Vortag war das Papier noch rund 2,85 Euro wert.

Die BVB-Aktie macht sich damit nach dem Höhenflug allmählich wieder auf den Rückzug. Im Zuge der Erfolge in der Bundesliga und der zu erwartenden Mehreinnahmen aus dem internationalen Geschäft stieg das Papier bis auf ein Jahres-Hoch von 3,72 Euro.

Von ihrem Ausgabewert ist die Aktie aber ohnehin noch weit entfernt. Am 30. Oktober 2000 war sie für 11,00 Euro erstmals ausgegeben worden. Das Allzeittief der Aktie liegt bei 84 Eurocent.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel