Nationalspieler Patrick Helmes von Bayer Leverkusen hat sich am Sonntag im Spiel gegen den SC Freiburg (2:2) einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Zuvor hatte Helmes das Tor zum Endstand erzielt.

Da Bayer bereits alle drei Auswechslungen vorgenommen hatte, musste die Werkself die Begegnung mit zehn Mann beenden. Aufgrund der Verletzung sagte Helmes seinen geplanten Urlaub ab, um sich in Leverkusen behandeln zu lassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel