Ex-Profi und Aufsichtsratskandidat Carsten Kober hat die Diskussion um den Verbleib von Trainer Armin Veh beim Hamburger SV weiter angeheizt.

"Ich wäre überrascht, wenn Veh in der Rückrunde noch Trainer wäre", sagte der 43-Jährige dem Hamburger Abendblatt und fügte hinzu: "Jedenfalls habe ich das Gefühl, dass das Thema ohnehin schon geklärt ist."

Kober, der für den HSV von 1987 bis 1996 insgesamt 223-mal in der Bundesliga auflief, stellt sich am 9. Januar 2011 als einer von 21 Kandidaten für das Kontrollgremium der Hanseaten zur Wahl.

Veh ist eigentlich noch bis zum 31. Juni 2012 an die Hamburger gebunden. Der Trainer und der Verein verfügen jedoch jeweils über eine Kündigungsoption zum 31. Mai 2011.

Sollten sich die beiden Parteien in der Winterpause nicht auf den Verzicht auf die Klausel einigen, könnte Veh Spekulationen zu Folge schon früher abgelöst werden. Nach dem Abschluss der Hinrunde hatte der Coach angekündigt, dass es bis zum Trainingsauftakt am 2. Januar 2011 eine Entscheidung über seine Zukunft geben werde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel