Vorstandsboss Heribert Bruchhagen von Eintracht Frankfurt will den Vertrag mit Trainer Michael Skibbe erneut um ein Jahr bis Juni 2012 verlängern.

"Tendenziell sind wir mit dieser Regelung gut gefahren", sagte Bruchhagen in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" über sein Konzept, wonach die Trainer-Verträge nach Möglichkeit immer nur um eine Saison verlängert werden: "Ich bin niemand, der zig Millionen Abfindung zahlen will, wenn ein Trainer geht."

Bruchhagen kündigte zudem an, den Kader des Tabellensiebten im Sommer zu verkleinern. Der Vorstandsvorsitzende will damit auf den erwarteten Verlust in der laufenden Saison in Höhe von drei bis fünf Millionen Euro reagieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel