Der "Dachschaden" an der Schalker Arena weitet sich aus. Durch die Schneemassen auf der multifunktionalen Spielstätte in Gelsenkirchen sind die empfindlichen Dachmembranen inzwischen an sechs Stellen und auf einer Fläche von 6000 Quadratmetern beschädigt.

Am vergangenen Sonntag war die für den 30. Dezember geplante World Team Challenge der Biathleten abgesagt worden, da die Veranstalter die Sicherheit der Zuschauer und Athleten nicht gewährleisten konnten.

In den kommenden Tagen sollen Höhenkletterer das Dach des Stadions vom Schnee weitestgehend befreien. Die Austragung des ersten Spiels in der Rückrunde der Bundesliga am 15. Januar gegen den Hamburger SV soll nicht gefährdet sein.

Allerdings werden die Reparaturarbeiten dann noch nicht abgeschlossen sein, sodass einige Zuschauer in dem sonst fast komplett geschlossenen Stadion unter freiem Himmel sitzen werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel