Trotz 14 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund hat Nationalspieler Philipp Lahm vom deutschen Meister Bayern München die erfolgreiche Titelverteidigung noch nicht abgeschrieben.

"Wenn jemand so einen Rückstand aufholen kann, dann sind das wir", sagte der 27-Jährige der "Bild-Zeitung". Die Mannschaft werde in der Rückrunde alles dafür geben, "das Unmögliche möglich" zu machen, kündigte Lahm an.

Natürlich sei Platz fünf in der Hinrunden-Tabelle "bitter für uns", gab der Abwehrspieler zu, man könne die Saison aber durchaus noch spannend machen. "Wir glauben immer an uns", sagte Lahm.

Auch den Gewinn der Champions League schloss er nicht aus. "Wir waren letztes Jahr im Finale und ich sehe, dass wir Jahr für Jahr stärker werden", sagte Lahm.

Das stimme ihn zuversichtlich, "dass wir die Champions League in den nächsten Jahren gewinnen können". Für das Achtelfinale gegen den Vorjahressieger Inter Mailand sieht der Nationalspieler die Bayern "leicht im Vorteil".

Natürlich entscheide am Ende auch die Tagesform, aber er freue sich auf die Revanche. Im Finale der Königsklasse hatten die Münchner im Mai in Madrid 0:2 gegen Inter verloren.

Die Stimmung in der Mannschaft sei momentan sehr gut, meinte Lahm zudem und räumte gleichzeitig die Gerüchte um einen Bruch zwischen Mannschaft und Trainer Louis van Gaal aus: "Das sind aus der Luft gegriffene Feststellungen, die nichts mit der Realität zu tun haben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel