Bundesligist FC St. Pauli hat die 25. Auflage des Internationalen Hallenfußball-Turniers in Hamburg gewonnen und damit den Erfolg des Vorjahres wiederholt.

In der Alsterdorfer Sporthalle setzten sich das Team am Donnerstagabend im Finale 4:2 gegen den zehnmaligen dänischen Meister Bröndby IF Kopenhagen durch. Für den neunmaligen Turniersieger St. Pauli trafen vor 2990 Zuschauern Rouwen Hennings (2), Jan-Philipp Kalla und Max Kruse.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel