Ein Dortmunder Hotel bietet dem dreisten Fahnen-Piraten, der bei der Reparatur des Schalker Dachschadens die "Flagge" des Erzrivalen BVB gehisst hatte, eine ganz besondere Belohnung:

Das Gasthaus verspricht dem Mann, der sich aber erst noch melden muss, ein Jahr lang Freibier.

"Diese Aktion muss belohnt werden. Unser Hotel ist ein Anlaufpunkt für viele Borussia-Fans, deswegen bieten wir dem unbekannten Helden ein Jahr Freibier und einen Logenplatz vor unserer Leinwand an", sagte ein Hotel-Mitarbeiter der "Bild", die dabei helfen will, den Mann ausfindig zu machen.

"Wenn Sie beweisen können, dass sie der mutige Mann vom Dach sind, stellen wir Ihnen (natürlich streng vertraulich) den Kontakt her, heißt es in dem Blatt.

Dortmunds Europacup-Sieger von 1966 und Fan-Beauftragter Akki Schmidt ist überzeugt, dass es sich um einen Rache-Akt handelt: "Der Sensations-Typ vom Dach wollte uns wohl für den Banner-Klau auf der Südtribüne rächen. Das ist ihm gelungen."

2006 hatten vermutlich Schalke-Fans ein 41 Meter langes Transparent aus Dortmund gestohlen. Der Fall ist bis heute ungeklärt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel