Stürmerstar Edin Dzeko vom VfL Wolfsburg ist noch gar nicht verkauft, doch schon jetzt schießen die Spekulationen über den möglichen Nachfolger ins Kraut.

Die "Wolfsburger Nachrichten" berichteten, dass der ehemalige Nationalspieler Kevin Kuranyi von Dynamo Moskau ein Kandidat sein soll, falls der Rekord-Transfer von Dzeko zu Manchester City in der Winterpause über die Bühne geht.

Der englische Erstligist bietet 35 Millionen Euro für den Bundesliga-Torschützenkönig.

"Es gab bereits eine Anfrage für Kuranyi aus der Bundesliga", wird ein Sprecher von Dynamo Moskau in den Wolfsburger Nachrichten zitiert. Angeblich sei der Klub bereit, den ehemaligen Schalke-Profi für eine niedrige zweistellige Millionenablöse nach nur einem halben Jahr wieder ziehen zu lassen.

Kuranyi traf zwar in 16 Spielen neunmal für Dynamo, dennoch konnte sich der Klub nicht für das internationale Geschäft qualifizieren. Deswegen planen die Vereinsbosse, den 50-Millionen-Euro-Etat zu senken.

Großverdiener Kuranyi, der nach seinem ablösefreien Wechsel von Schalke nach Moskau etwa sechs Millionen Euro kassieren soll, dürfte deshalb bei einem Angebot der Wolfsburger keine Steine in den Weg gelegt bekommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel