1899 Hoffenheim und Trainer Ralf Rangnick haben sich nach Informationen der "Bild am Sonntag" überraschend getrennt.

Demnach einigten sich der 52-Jährige und Hoffenheim in beidseitigem Einvernehmen auf eine sofortige Auflösung des bis 30. Juni 2012 laufenden Vertrages. Den Kontrakt hatte Rangnick erst im Mai dieses Jahres vorzeitig verlängert.

Rangnick hatte die TSG im Juni 2006 übernommen und von der damals drittklassigen Regionalliga in die Bundesliga geführt. Es ist der vierte Trainerwechsel in der Bundesliga in dieser Saison.

Die plötzliche Entwicklung hat allem Anschein nach mit dem Winter-Transfer von Mittelfeldspieler Luiz Gustavo zum FC Bayern zu tun. Berichten zufolge wollte der Coach den Wechsel frühestens im Sommer 2011 vonstatten gehen lassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel