1. FC Köln hat den Polen Slawomir Peszko verpflichtet und damit unmittelbar vor dem Trainingsauftakt die Personalplanung für die Rückrunde anscheinend abgeschlossen.

Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt vom polnischen Erstligisten Lech Posen und unterschrieb nach FC-Angaben einen Vertrag bis zum Saisonende mit einer Option auf Weiterverpflichtung.

Peszko ist nach Torhüter Michael Rensing, Christian Eichner (von 1899 Hoffenheim) und dem japanischen Nationalspieler Tomoaki Makino (Sanfrecce Hiroshima) der vierte Neuzugang.

Wie FC-Geschäftsführer Claus Horstmann andeutete, soll damit die Planung für die Rückserie abgeschlossen sein. "Slawomir Peszko ist eine wertvolle Verstärkung. Er bringt viel Qualität mit, verfügt über eine gute Spielübersicht und kann so der Mannschaft helfen, ihr Saisonziel zu erreichen", sagte FC-Präsident Wolfgang Overath.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel