Mit Nachzügler Theofanis Gekas, aber noch ohne drei Abwehrspieler ist Eintracht Frankfurt am Sonntag in die Rückrunden-Vorbereitung gestartet.

Während die verletzten Verteidiger Chris, Marco Russ und Maik Franz beim Aufgalopp der Hessen noch fehlten, konnte Frankfurts Coach Michael Skibbe am Sonntagnachmittag auch seinen griechischen Top-Torjäger Gekas wieder in Frankfurt begrüßen. Bei der Einheit am Vormittag hatte Gekas noch entschuldigt gefehlt. Am Montag reisen die Frankfurter ins Trainingslager nach Belek.

In der Türkei wird aller Voraussicht nach Eintracht-Cheftrainer Skibbe seinen Vertrag vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängern. Zudem sollen die Verträge mit Pirmin Schwegler und Benjamin Köhler verlängert werden. Nach dem Ausscheiden im DFB-Pokal sind Neuzugänge dagegen nicht zu erwarten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel