Bundesligist Borussia Dortmund ist ohne den früheren Welttorjäger Lucas Barrios ins Trainingslager nach Jerez/Spanien geflogen.

Der BVB-Stürmer, der in der Hinrunde acht Treffer erzielte, war wegen eines Virus-Infekts zur Behandlung in einem südamerikanischen Krankenhaus und hatte seinen Rückflug auf Anraten der Ärzte um einige Tage verschoben.

Am Dienstag soll Barrios zur Mannschaft stoßen, teilte der BVB mit.

Ebenfalls nicht mit auf dem Weg an die Costa de la Luz machten sich Patrick Owomoyela und Shinji Kagawa.

Abwehrspieler Owomoyela wird daheim ein spezielles Reha-Programm absolvieren, nachdem ihm am 23. November in der Schweiz Gewebe an beiden Achillessehnen entfernt worden war.

Der Japaner Kagawa nimmt mit der Nationalmannschaft seines Landes am Asien-Cup teil und wird vermutlich erst zum Revierderby gegen Schalke 04 (4. Februar) wieder zur Verfügung stehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel