Bochums Klubchef Werner Altegoer hat in der aktuellen Schiedsrichter-Diskussion ein härteres Durchgreifen gegen die "dauernde Einflussnahme von außen" gefordert. Der 73-Jährige wünscht sich "weniger Jahrmarktschreier".

"An dem Runden Tisch, der am kommenden Montag stattfinden wird, sitzen zum Teil die Leute, die die meisten Probleme verursachen. Die Schiedsrichtern werden von außen, von den Trainern und Managern, die dort sitzen, einfach zu heftig angegangen", sagte er.

Altegoer hat sich deshalb für rigorose Sanktionen ausgesprochen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel