Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vom Bundesliga-Herbstmeister Borussia Dortmund hat Verkäufe von Leistungsträgern ausgeschlossen.

"Wir werden im Winter keinen Spieler abgeben - Punkt. Es ist auch nicht angedacht, im Sommer jemanden zu verkaufen. Sollte irgendein Profi ein faszinierendes Angebot haben, das auch für Borussia Dortmund überragend wäre, dann würden wir es trotzdem nicht annehmen wollen. Wir müssten das aber vom Einzelfall abhängig machen. Wobei: Unsere jungen Spieler geben wir definitiv nicht ab", sagte Watzke den "Ruhr Nachrichten".

Es sei ein Glücksfall, eine Mannschaft zu haben, die charakterlich so harmoniert wie die des BVB. "Ich habe einen Kader, der von solch integeren Charakteren durchsetzt ist und der trotz dieser Jugend dermaßen abgeklärt agiert, noch nie erlebt", ergänzte Watzke.

Das Wort Meisterschaft will erweiter nicht in den Mund nehmen: "Wenn wir vier Spieltage vor Schluss sieben Punkte Vorsprung hätten, könnten wir intern gerne darüber reden, ob wir unsere Diktion ändern. Aber das wäre nur ein Medienspiel. Seitdem wir keine konkreten Ziele mehr formulieren, haben wir Erfolg."

Die Schwarz-Gelben rangieren nach 17 Spieltagen mit 43 Punkten souverän an der Spitze der Tabelle. Mainz 05 hat als Zweiter bereits zehn Punkte Rückstand auf den BVB.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel