Durch einen Treffer in letzter Minute von Änis Ben-Hatira hat Bundesligist Hamburger SV sein erstes Testspiel im Jahr 2011 gerade noch gewonnen.

Der Youngster machte in der vierten Minute der Nachspielzeit den 3:2 (2:1)-Sieg gegen Al Wasl im Rahmen des Trainingslagers in Dubai perfekt.

Glanz versprühten die Hamburger in der Partie, die in 48 Länder der Welt übertragen wurde, aber keineswegs. Insbesondere in der zweiten Halbzeit, als Trainer Armin Veh sein Team kräftig durcheinander gewürfelt hatte, kam beim HSV kaum mehr Spielfluss auf.

In den ersten 45 Minuten hatten noch Paulo Guerrero (8.) und Ruud van Nistelrooy per Foulelfmeter (25.) für eine 2:0-Führung gesorgt, ehe die Gastgeber noch zum Ausgleich kamen.

Unterdessen hat HSV-Sportdirektor Bastian Reinhardt Wechselgerüchte um Eljero Elia zurückgewiesen.

Für Elia habe es nur eine Anfrage von Wigan Athletic gegeben, im Fall Robert Tesche verweigert der Klub die Freigabe für einen Wechsel zu Hannover 96.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel