Nationalspieler Lukas Podolski hat in der Vorbereitung auf die Rückrunde der Fußball-Bundesliga weiterhin mit Problemen im rechten Fuß zu kämpfen und fehlte auch am Mittwoch beim Mannschaftstraining des 1. FC Köln in Belek/Türkei.

Podolski hatte Mitte Dezember einen Außenbandriss im Sprunggelenk erlitten.

"Es nervt ihn genauso wie mich, aber klar ist auch, dass der Fuß eine Reaktion zeigt, und deshalb haben wir uns heute Morgen darauf verständigt, dass er Physiotherapie und Behandlungseinheiten im Hotel bekommt", sagte Trainer Frank Schaefer. Podolski hatte bereits am Dienstag ausgesetzt.

Am Mittwoch ebenfalls nicht dabei war Youssef Mohamad, der erst in der Nacht im Trainingslager angekommen war. Ihn plagt ein Infekt.

Derweil widersprach Schaefer Spekulationen über einen bevorstehenden Wechsel von Taner Yalcin in die Türkei.

"Taner ist ein Spieler, der in Köln groß geworden ist, den wir ausgebildet haben. Er hatte eine problematische Hinrunde, mit der er nicht zufrieden war, wir aber auch nicht. Wir sind mit ihm ganz klar so verblieben, dass er bei uns bleibt", sagte Schaefer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel