Trainer und Sportchef Felix Magath von Schalke 04 hat das Verhalten von Spielern kritisiert, die durch Undiszipliniertheiten trotz laufender Verträge einen Wechsel zu anderen Klubs provozieren wollen.

"Das ist aus meiner Sicht eine unerträgliche Situation. Die Spieler haben Verträge unterschrieben und sich daran zu halten. Auf irgendwas muss man sich verlassen können", sagte Magath im Trainingslager des Vizemeisters in Belek.

In den vergangenen Tagen hatten die Angreifer Demba Ba (1899 Hoffenheim) und Jefferson Farfan (Schalke) für Aufsehen gesorgt, weil sie nicht in die Trainingslager ihrer Klubs gereist waren. Ba weigert sich seit Montag, nach La Manga/Spanien zu reisen.

Der 25-Jährige will in die englische Premier League wechseln. Bei Hoffenheim soll er nach Aussagen von Manager Ernst Tanner und Mäzen Dietmar Hopp nicht mehr spielen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel