Superstar Franck Ribery von Bayern München hat aus seinen Fehlern im vergangenen Jahr gelernt und auch bezüglich seines zwischenzeitlich aus den Fugen geratenen Privatlebens Besserung gelobt.

"Die Fehler, die ich begangen habe, werde ich kein zweites Mal machen. Ich habe aus 2010 sehr viel gelernt und einiges geändert", sagte der französische Nationalspieler dem "kicker".

Ribery gestand Verfehlungen bei der WM in Südafrika, bezüglich zahlreicher Verletzungen und seines Privatlebens ein. Der 27-Jährige war in eine delikate Rotlichtaffäre verstrickt, die im ersten Halbjahr 2010 international für Aufsehen gesorgt hatte.

Außerdem hatte er Anteil an der aus französischer Sicht blamablen WM-Endrunde mit dem Vorrundenaus der Equipe Tricolore und einigen negativen Begleiterscheinungen.

"Ich habe mich verändert", beteuerte Ribery jetzt: `Ich bin reifer geworden und setze jetzt andere Prioritäten. Die Familie ist für mich wichtiger. Mir ist vieles klar geworden im letzten Jahr: dass die glänzende Welt des Fußballs nicht unbedingt der Wirklichkeit entspricht."

Sportlich will der neue Ribery aber bald wieder der Alte sein. "Ich bin auf dem besten Weg, da anzuknüpfen, wo ich 2007/08 war. Der richtige Ribery wird jetzt wiederkommen", kündigte der Mittelfeldspieler für die Rückrunde an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel