Angreifer Mike Hanke hat nach seinem Wechsel von Hannover 96 zu Borussia Mönchengladbach viel vor.

Mit einer Joker-Rolle, wie er sie bei den Niedersachsen unter Mirko Slomka inne hatte, will sich der 27-Jährige nicht begnügen, wie er im Interview mit SPORT1 klarstellt.

"Für mich ist einfach wichtig, dass ich hier die Chance bekomme, zu spielen und dass der Trainer auf mich setzt. Das war in Hannover nicht mehr so der Fall. Jetzt habe ich eine neue Chance und kann mich neu beweisen."

Auch Angebote aus dem Ausland hatte Hanke vorliegen, sich letztlich aber doch für das Tabellenschlusslicht der Bundesliga entscheiden:

"Ich hatte schließlich mit meinem Berater, Michael Frontzeck und Max Eberl ein sehr gutes Gespräch. Ich denke einfach, dass Gladbach durch seine vielen Fans und seine Tradition ein super geiler Verein ist, der in die Bundesliga gehört. Da habe ich richtig Lust drauf."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel