Mohamed Zidan wird aller Voraussicht nach in den kommenden Wochen beim Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund den in der Hinrunde überragenden Japaner Shinji Kagawa ersetzen.

"Wenn er spielt, werden wir den besten Zidan aller Zeiten erleben", sagte Dortmunds Trainer Jürgen Klopp zwei Tage vor dem Spitzenspiel seiner Mannschaft zum Rückrundenauftakt am Freitag beim Tabellendritten Bayer Leverkusen über den lange verletzten Ägypter.

Kagawa steht den Westfalen wegen seiner Teilnahme am Asien-Cup im Januar nicht zur Verfügung.

Bis auf den Japaner kann Klopp aber seine Bestbesetzung in Leverkusen aufbieten. Torwart Roman Weidenfeller, der zu Wochenbeginn seinen Vertrag beim BVB bis 2014 verlängert hatte, ist nach einem Magen-Darm-Virus ebenso wieder fit wie die zuletzt angeschlagenen Mario Götze und Lucas Barrios.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel