Der Hamburger SV will Ruud van Nistelrooy auf keinen Fall zu Real Madrid ziehen lassen.

"Es gibt keine Möglichkeit, dass er geht", bekräftigte Sportdirektor Bastian Reinhardt am Sonntagmorgen."Ich habe noch nicht mit ihm geredet, aber die Entscheidung des HSV steht: Er wird bleiben. Da interessiert es mich auch nicht, ob Real Madrid zu Verhandlungen hierher kommt. Die Antwort wird die gleiche sein: Van Nistelrooy muss seinen Vertrag erfüllen."

Der Kontrakt des Niederländers, der am Samstagabend den 1:0-Siegtreffer bei Schalke 04 geschossen hatte, läuft am Saisonende aus. Real würde seinen früheren Torjäger gerne bis zum Sommer zurückholen, da der spanische Rekordmeister dringend nach einem Ersatz für Gonzalo Higuian sucht. Der Mittelstürmer fällt nach einer Bandscheiben-OP mindestens vier Monate aus.

Van Nistelrooy würde offenbar gerne das Angebot annehmen, müsste sich aber selbst bei einem Meinungsumschwung der Hamburger aber auch noch aus seinem Vertrag herauskaufen. Denn eine Ablösezahlung lehnt Real ab. "Das mit van Nistelrooy wird sehr schwierig", hatte Generaldirektor Jorge Valdano daher erklärt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel