Der Aufsichtsrat des Hamburger SV hat sich für Matthias Sammer als neuen Sportdirektor ausgesprochen.

"Der Aufsichtsrat ist voll überzeugt von ihm und der Art und Weise, wie er Fußball lebt. Der HSV will ihm ein Angebot machen, dann muss er sehen, ob er beim DFB rauskommt", sagte Alexander Otto, der stellvertretende Aufsichtsratvorsitzende, nach der konstituierenden Sitzung am Dienstag.

Sammer, der seit dem 1. April 2006 Sportdirektor beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) ist, soll beim HSV der neue starke Mann werden. Allerdings hat der frühere Dortmunder Meistertrainer beim DFB noch einen Vertrag bis 2013.

Unterdessen wurde beim HSV Ernst Otto Rieckhoff als neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats gewählt, nachdem Horst Becker für den obersten Posten nicht mehr kandidiert hatte.

Seine Stellvertreter sind Alexander Otto und Manfred Ertel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel