Der schon praktisch perfekte Transfer von Ryan Babel zu 1899 Hoffenheim droht zu platzen.

Der Niederländer absolvierte am Dienstag den Medizincheck und ließ sich von Manager Ernst Tanner das Trainingszentrum und das Stadion in Sinsheim zeigen.

Doch nachdem der 24-Jährige am Abend wieder zurück nach Liverpool geflogen war, wurde der Transfer wieder in Frage gestellt.

Denn Babel möchten nun offenbar lieber zu Ajax Amsterdam wechseln.

"Ein Halbjahr in Amsterdam ziehen wir vor. Hoffenheim wird nur eine Option, wenn Ryan nicht auf Leihbasis zu Ajax gehen darf oder sie ihn nicht wollen", sagte Berater Winnie Haatrecht der Zeitung "De Telegraaf".

Aus Amsterdam hieß es, bei Ajax sei man an Babel ebenfalls interessiert. "Vielleicht tut sich etwas im Laufe der Woche", zitierte die Zeitung eine nicht näher genannte "Ajax-Quelle".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel