Präsident Wolfgang Overath warnt mit drastischen Worten vor einem weiteren Abstieg des 1. FC Köln. "Es wäre tödlich, wenn wir den Klassenerhalt nicht schaffen würden. Finanziell würde es dann schwierig. Dann müsste gespart werden", sagte Overath bei einer Gesprächsrunde mit Kölner Zeitungen. Er wolle an die Zweite Liga aber "keinen Gedanken verschwenden".

Was der Absturz bedeuten würde, machte der Weltmeister von 1974 deutlich: Der Publikumsliebling wäre nicht mehr zu halten. Lukas Podolski müsse "hier künftig in einer Mannschaft spielen, die mit dem Abstieg nichts zu tun hat. So etwas wie jetzt können wir ihm auf Dauer nicht zumuten."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel