Der Hamburger SV hab sich zum Auftakt des 19. Spieltages zu einem knappen 1:0 (0:0)-Sieg gegen Eintracht Frankfurt gemüht.

Nach dem Theater um den geplatzten Wechsel von DFB-Sportdirektor Matthias Sammer zu den Hanseaten, hatte der HSV über weite Strecken der Partie Probleme gegen harmlose und personalgeplagte Gäste.

Das Tor des Tages erzielte Rückkehrer Mladen Petric in der 65. Minute.

Hamburg verbesserte sich nach dem Sieg vorübergehend auf den sechsten Rang, Frankfurt bleibt Achter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel