Das Theater um Stürmer Demba Ba von 1899 Hoffenheim hat offenbar vorerst ein Ende.

Nach Angaben des Fachmagazins "kicker" wird der 25-jährige Senegalese bis zum Saisonende an den englischen Premiere-League-Klub West Ham United ausgeliehen.

"Unterschrieben ist noch nichts, aber es deutet alles darauf hin, dass es ein Ausleihgeschäft mit West Ham gibt", sagte Hoffenheims Manager Ernst Tanner.

Ba hatte in der Winterpause das Trainingslager der Hoffenheimer boykottiert, um so einen Wechsel nach England zu erzwingen.

Beim interessierten Klub Stoke City hatte der Angreifer in der vergangenen Woche allerdings den Medizincheck nicht bestanden.

Bei West Ham soll die medizinische Abteilung dagegen grünes Licht gegeben haben. Die Unterschrift der Verträge gilt nur noch als Formsache.

Offen ist hingegen weiter, wer Ba bei 1899 ersetzen soll. Nach wie vor warten die Kraichgauer auf eine Entscheidung ihres Wunschkandidaten Ryan Babel vom FC Liverpool.

Der 24-jährige Niederländer war bereits zu Verhandlungen in Hoffenheim, liebäugelt allerdings mit einer Rückkehr zu seinem Heimatverein Ajax Amsterdam.

Unterdessen bestätigte Tanner bei "Sky", dass Interimstrainer Marco Pezzaiuoli am Montag einen Kontrakt als Cheftrainer erhalten soll.

Über die Länge der Laufzeit machte Tanner keine Angaben. Pezzaiuoli hatte nach dem Rücktritt von Ralf Rangnick zum Rückrundenstart die Verantwortung bei den 1899-Profis übernommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel