Fünf Tage vor dem Ende der Transferfrist hat Borussia Mönchengladbach für den Kampf um den Klassenerhalt noch einmal nachgerüstet.

Der Tabellenletzte verpflichtete Mittelfeldspieler Michael Fink vom türkischen Ex-Meister Besiktas Istanbul auf Leihbasis bis zum Saisonende. Der 28-Jährige, der am Donnerstag die medizinische Untersuchung absolvierte, ist der vierte Neuzugang nach Mike Hanke, Martin Stranzl und Harvard Nordveidt.

"Michael Fink ist ein erfahrener Spieler für das defensive Mittelfeld. Er kennt die Bundesliga aus seiner Zeit bei Arminia Bielefeld und Eintracht Frankfurt und wir freuen uns, dass er sich für Borussia entschieden hat", erklärte Sportdirektor Max Eberl.

Michael Fink spielte von 2004 bis 2006 bei Arminia Bielefeld (44 Bundesligaspiele, vier Tore) und von 2006 bis 2009 bei Eintracht Frankfurt (87 Bundesligaspiele, acht Tore). 2009 wechselte er zu Besiktas, wo Bernd Schuster Trainer ist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel