Shinji Kagawa von Tabellenführer Borussia Dortmund ist am Sonntag in der Universitätsklinik der japanischen Hauptstadt Tokio erfolgreich operiert worden. Dies gab der BVB bekannt.

Der 21-Jährige hatte sich beim Asie-Cup-Halbfinale gegen gegen Südkorea in Katar einen Bruch des rechten Mittelfußes zugezogen.

Dortmunds Mannschaftsarzt Markus Braun war von seinem japanischen Kollegen Hiroshi Ikeda, der den Profi operiert hatte, über den erfolgreichen Verlauf informiert worden. "Über das weitere Vorgehen, wie zum Beispiel die Frage, wo die Rehabilitation stattfindet, stehe ich mit Herrn Ikeda in einem medizinisch-kollegialen Austausch", sagte Braun.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel