Bundesligist Schalke 04 hat kurz vor dem Ende der Transferperiode den 112-maligen iranischen Nationalspieler Ali Karimi (32) verpflichtet.

Nachdem sich der Abschied von Jefferson Farfan (25) in Richtung Wolfsburg und die Verpflichtung von Frankfurts Patrick Ochs (26) am Montagmorgen zerschlagen haben, bestätigten die Schalker, dass der frühere Bayern-Profi Karimi einen Vertrag bis 30. Juni 2011 und die Rückennummer 10 erhält.

Der offensive Mittelfeldspieler spielte bereits von 2005 bis 2007 unter Magath in München, wo er sich aber nicht durchsetzen konnte. Nach der Vertragsauflösung bei seinem letzten Klub Steel Azin FC in seiner Heimat kommt Karimi ablösefrei nach Schalke.

Zuvor hatte der Vizemeister bekannt gegeben, dass der gebürtige Anthony Annan mit sofortiger Wirkung zu Schalke wechselt, wo er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 erhält.

Der 24-Jährige ist der Neffe von Kofi Annan, früherer Generalsekretär der Vereinten Nationen, und soll rund 2,5 Millionen Euro Ablöse gekostet haben.

Am Vortag hatte Schalke den früheren Europameister Angelos Charisteas verpflichtet. Der 30-jährige Grieche erhielt einen Vertrag bis zum Saisonende.

Am Montagnachmittag gaben die Schalker zudem den mazedonischen Nationalspieler Besart Ibraimi an PFC Sewastopol aus der Ukraine ab.

Der 24-Jährige war im Januar 2010 von Renova Cepciste/Mazedonien nach Gelsenkirchen gewechselt. Er kam jedoch lediglich zu zwei Bundesligaspielen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel