Schalke-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar erfährt nach acht Bundesliga-Spielen ohne Torerfolg wenig Wertschätzung von Trainer Felix Magath.

Er habe Angelos Charisteas geholt, "weil uns ein Stürmer fehlt, der kopfballstark ist und im Strafraum wühlt", spricht Magath dem Holländer diese Schlüssel-Qualitäten ab.

Angeblich hatte er sogar einen Verkauf des 27-Jährigen an den VfL Wolfsburg geplant. Die "Bild" berichtet, dass ein Vermittler den "Wölfen" am letzten Hinrunden-Spieltag Huntelaar angeboten habe.

Magath sagt allerdings: "Nein, ich habe ihn nicht über einen Vertrauten in Wolfsburg anbieten lassen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel