Mittelfeldspieler Oliver Kirch vom abstiegsgefährdeten 1. FC Kaiserslautern hat beim 2:3 des Aufsteigers bei 1899 Hoffenheim einen Außenbandriss im rechten Sprunggelenk erlitten.

Kirch, der bei einem Zweikampf mit dem Hoffenheimer Andreas Ibertsberger umknickte und in der 27. Minute ausgewechselt werden musste, fällt vier bis sechs Wochen aus. Der 28-Jährige kommt um eine Operation herum, die Verletzung wird konservativ behandelt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel