Die aktuellen Erstliga-Profis Carsten Rothenbach, Florian Bruns und Ralph Gunesch sind im Zusammenhang mit dem Wettskandal von der Staatsanwaltschaft Bochum als Zeugen befragt worden.

Dies gab ihr Arbeitgeber, Bundesliga-Aufsteiger FC St. Pauli, am Dienstagmittag auf einer Pressekonferenz bekannt.

Wie Vize-Präsident Gernot Stenger erklärte, sei dies nach Absprache mit den drei Spieler erfolgt.

Trainer Holger Stanislawski stellte sich in einer emotionalen Erklärung ausdrücklich hinter das Trio: "Ich verbürge mich für diese Spieler, sie haben mein absolutes Vertrauen, und ich werde sie bedingungslos schützen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel