Der FC Chelsea wollte Mario Gomez für die Summe von 42 Millionen Euro vom FC Bayern München loseisen.

Dieses berichtete die "Sport Bild" mit Hinweis auf die englische Webseite "Sport.co.uk". Diese will erfahren haben, dass die Blues das Angebot am 30. Januar, also einen Tag vor Ende der Transferperiode, abgegeben haben.

Der deutsche Rekordmeister lehnte die Offerte ab. Statt Gomez kauften die Londoner Fernando Torres für 60 Millionen Euro. Laut Sport.co.uk" hat anschließend auch Liverpool für Gomez geboten. Auch dieses Angebot sollen die Münchner abgelehnt haben.

Angesprochen auf die Begehrlichkeiten sagte Gomez: "Ich habe von dem offiziellen Angebot für mich erst erfahren, als es der Verein bereits abgelehnt hatte", so der 25-Jährige in der "Sport Bild": "Es hätte für mich ohnehin keine Rolle gespielt. Ich bin bereits bei einem Topverein und kann nun die Rolle ausfüllen, wie ich sie mir immer gewünscht habe."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel