Das Abenteuer Europa ist für den Argentinier Franco Zuculini vom 1899 Hoffenheim vorerst beendet. Der im vergangenen Sommer von den Kraichgauern an den italienischen Erstligisten FC Genua ausgeliehene Mittelfeldspieler kehrt zu seinem Heimatverein Racing Club Avellaneda zurück.

"Er wechselt auf Leihbasis zu Avellaneda. Wir müssen aber noch mit ihnen aushandeln, wie wir weiter verfahren. Nachdem er in Genua auch nicht gespielt hat, macht es aber keinen Sinn, ihn dort zu lassen. Dann hätte er bis zum Saisonende nicht mehr gespielt", sagte Hoffenheims Manager Ernst Tanner: "Er muss jetzt spielen. Er hat eineinhalb Jahre kein Spiel gemacht. Für seine Entwicklung ist das eine Katastrophe. Er braucht Spielpraxis und zu Hause wird er vielleicht besser verstanden."

Zuculini war im Jahr 2009 für eine Ablösesumme in Höhe von 4,7 Millionen Euro zu den Hoffenheimern gewechselt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel