Der Boulevard fällte am Freitag sein Urteil: Die deutsche Nationalmannschaft braucht Michael Ballack nicht mehr.

Hatten die Verantwortlichen bei Bayer Leverkusen in der jüngeren Vergangenheit bei diesem Thema noch empfindlich reagiert, zeigte sich Sportdirektor Rudi Völler nun äußerst gelassen. "Im Grunde hat es Michael doch selbst in der Hand. Für uns ist das Thema zweitrangig. Für uns ist wichtig, dass er hier wieder funktioniert und in Topform kommt", sagte der Weltmeister von 1990.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel