Eintracht Frankfurts Trainer Friedhelm Funkel hat seinem zuletzt kritisierten Keeper Oka Nikolov den Rücken gestärkt und eine Verbannung auf die Ersatzbank vorerst ausgeschlossen.

"Das war jetzt erst sein zweiter oder dritter Fehler in 14 Spielen. Aber was Oka an Klasseleistungen bislang gezeigt hat - da wird es bis zur Winterpause keinen Torwartwechsel geben", erklärte er in der "Frankfurter Rundschau".

Einen Freibrief erhielt Nikolov jedoch nicht. Im Winter würden "die Karten neu gemischt. Es geht bei null los", so Funkel weiter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel