50 Hooligans von Eintracht Frankfurt haben am Samstag zwei Fans von Bayer Leverkusen schwer verletzt.

Unmittelbar vor dem Spiel der Eintracht gegen die Werkself (0:3) stürmten Frankfurter Anhänger in Offenbach ein Lokal und attackierten mehrere gegnerische Fans mit Tritten und Schlägen. Elf Gewalttäter wurden anschließend festgenommen.

Ein Leverkusener Fan musste mit einem achtfachen Schulterbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ein junger Bayer-Anhänger aus Offenbach erlitt nach einer Attacke mit massiven Schlagwerkzeugen eine Platzwunde am Kopf und eine Gehirnerschütterung.

Nach Angaben der Offenbacher Polizei hatten rund 50 Bayer-Fans vor dem Spiel mit befreundeten Anhängern des Drittligisten Kickers Offenbach ein gemeinsames Essen in einer Gaststätte verabredet.

Daraufhin hatten sich 50 Eintracht-Anhänger in einer Parkanlage in der Nähe des OFC-Stadions versammelt, um das Lokal zu stürmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel