Der FSV Mainz 05 hat sich die Dienste von Nicolai Müller gesichert.

Der Fürther verlässt die SpVgg im Sommer und wechselt zu den Rheinhessen. Darauf haben sich die beiden Vereine und der Spieler geeinigt, nachdem Müller die Angebote anderer Erstliga-Vereine nicht angenommen hat.

"Es ist uns wichtig, offen mit dem Wechsel umzugehen und die Entscheidung Nicos jetzt bekanntzugeben. So hat der Spieler den Kopf frei, um den Rest der Saison ohne Druck weiter so erfolgreich zu spielen, wie im bisherigen Verlauf der Spielzeit", sagt SpVgg-Präsident Helmut Hack in einer Pressemitteilung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel