Stürmer Ioannis Amanatidis steht bei Eintracht Frankfurt nur eine Woche nach seiner Suspendierung offenbar vor der Begnadigung.

"Ich werde darauf einwirken. Wenn sich im sportlichen Bereich etwas verändert, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass Ioannis Amanatidis wieder in die Mannschaft zurückkehrt", sagte Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen.

Die Aussage von Bruchhagen sorgt bei den Hessen, die in den fünf Spielen der Rückrunde ohne Torerfolg und Erfolg sind, für Zündstoff. Eintracht-Trainer Michael Skibbe hatte den Griechen erst vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Samstag (0:3) suspendiert. Amanatidis hatte zuvor einmal mehr öffentlich seine Reservistenrolle beklagt.

"Amanatidis spielt keine Rolle mehr in meinen Planungen", hatte Skibbe daraufhin erklärt. Allerdings war die Maßnahme des Trainers gegen den streitbaren Ex-Kapitän ein Alleingang und nicht mit Vorstandschef Bruchhagen abgesprochen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel