Hannover 96 bangt vor der Bundesliga-Partie gegen den 1. FC Kaiserslautern am Samstag (15.30 Uhr / Live bei LIGA total!) um den Einsatz von Stürmer Didier Ya Konan.

Der ivorische Nationalspieler brach am Dienstag vorzeitig das Training ab, da er erneut über Schmerzen im Knie klagte. Ya Konan hatte beim Länderspiel der Elfenbeinküste gegen Mali einen Bluterguss im rechten Schienbeinköpfchen erlitten.

Ebenfalls fraglich ist der Einsatz von Sergio Pinto, der sich eine Wadenzerrung zuzog und die Trainingseinheit daraufhin ebenfalls abbrechen musste.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel